KOBRA arbeitet in übergreifenden Netzwerken der lebensbegleitenden Beratung zu Beruf, Bildung und Beschäftigung und der Gleichstellung mit und nutzt die Synergie der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnerinnen und -partnern für besondere Dienstleistungen.

Partnerinnen & Partner in Netzwerken und Kooperationen

Träger und Verbände

Träger der Beratungseinrichtung ist der Berliner Frauenbund 1945 e.V., der sich als Projektträger und Frauennetzwerk versteht.

Der Berliner Frauenbund 1945 e.V. ist Mitglied im:
Paritätischen Wohlfahrtsverband Landesverband Berlin e.V. und im Landesfrauenrat Berlin e.V.

Netzwerke

KOBRA arbeitet in übergreifenden Netzwerken der lebensbegleitenden Beratung zu Beruf, Bildung und Beschäftigung und der Gleichstellung mit.

Bezirke

KOBRA arbeitet in den Arbeitskreisen der Frauenprojekte in Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln mit.

Land Berlin

KOBRA ist eine Fachberatungseinrichtung im Netzwerk Beratung zu Bildung und Beruf im Berliner Modell der Bildungsberatung.

KOBRA ist eine geförderte Frauenberatungsstelle und Mitglied im Verbund der FrauenBildungsBeratungsEinrichtungen [FBBE] von Berlin.

KOBRA engagiert sich in der Mobilen Bildungsberatung [MoBiBe] von Berlin und arbeitet in dem Netzwerk P:iB mit.

KOBRA ist Partnerin im Netzwerk ‚Elternzeit in Berlin‘, das von KOBRA, SOWITRA und dem Väterzentrum gegründet wurde.

KOBRA leistet einen Beitrag zum Maßnahmeplan „Pflegende Angehörige“ und arbeitet in der ‚federführenden Gruppe‘ zum Maßnahmeplan mit.

Bund

KOBRA ist Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft Berufliche Perspektiven für Frauen e.V.

KOBRA ist mit den zertifizierten Komptenzenbilanz-Coaches vernetzt, die das Verfahren der kompetenzorientierten Laufbahnberatung der PerformPlus GmbH anwenden.

Kooperationen

Wir nutzen die Synergie der Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnerinnen und -partnern für besondere Dienstleistungen.

Das Beratungstelefon Infoline FIONA für Frauen in Berlin ist ein gemeinsamer Service der FrauenBildungsBeratungsEinrichtungen [FBBE]. An allen Werktagen von 10:00 – 16:00 Uhr sind fachkundige Beraterinnen für Kurzberatung und für die Vereinbarung von Beratungsterminen kostenfrei telefonisch erreichbar.

Auf Messen präsentieren die FBBE ihr Beratungsangebot gemeinsam an Informationsständen.

Das Workshopangebot ‚Zurück ins Arbeitsleben nach Krebs‘ in eine Kooperation von KOBRA mit dem Selbsthilfeverein ‚Leben nach Krebs! e.V.‘.

Das Workshopangebot ‚Berufswege, Berufsbrüche, Berufswünsche‘ ist ein einmaliges Angebot und wendet sich an Betroffene, die in ihrer Kindheit/Jugend sexuelle Gewalt erfahren haben oder vermuten. Der Workshop wir von Susannne Kaszinski (KOBRA) in Zusammenarbeit mit der Expertin Martina Hävenick, Wildwaser e.V. durchgeführt.

Das Workshopangebot ‚Erwerbslos, krankgeschrieben, frühberentet – Wo stehe ich und was tut mir gut?‘ wird in Zusammenarbeit mit Feministischen FrauenGesundheitsZentrum e.V. und dem Netzwerk Behinderter Frauen Berlin e.V. durchgeführt.

Für Nutzerinnen der Kompetenzbilanz-Online von KOBRA bietet KOBRA eine individuelle Beratung an. Für Nutzer der Online-Tools bietet die Beratungseinrichtung Kontinuum Gesellschaft für Organisationsentwicklung und Personalberatung e.V. in Berlin individuelle Beratung an. 

KOBRA gehört zu den Initiatoren der ‚Woche der pflegenden Angehörigen‘ und beteiligt sich aktiv an ihrer Durchführung. Die im Rhythmus von 2 Jahren stattfindende Woche will den pflegenden Angehörigen eine Anerkennung und Wertschätzung für ihre wichtige und beeindruckende Leistung entgegenbringen und soll die Möglichkeit eröffnen ein Bündnis für pflegende Angehörige zu schließen. 

KOBRA kooperiert mit dem Kinder Pflege Netzwerk und unterstützt Eltern pflegebedürftiger Kinder, ihren beruflichen Wiedereinstieg zu planen und umzusetzen.

Der Erzählsalon „Arbeiten in Berlin: Wir haben es geschafft! Zugewanderte Frauen erzählen“ ist eine gemeinsame Veranstaltung von KOBRA und dem Willkommenszentrum Berlin.

KOBRA unterstützt die Arbeit der SWANS Initiative, die von Martha Dudzinski gegründet wurde und in selbstorganisierten Workshops hochqualifizierte junge Frauen mit Zuwanderungsgeschichte beim Berufseinstieg fördert.

KOBRA kooperiert mit der BOX66, dem Interkulturellen Beratungs- und Begegnungszentrum für Frauen und Familien am Ostkreuz.

KOBRA kooperiert mit dem Frauenprojekt MARIPOSA, das Migrantinnen bei der Integration in die deutsche Gesellschaft unterstützt. Träger von MARIPOSA ist die

AWO Spree/Wuhle e.V.

Weitere Kooperationen

Kooperation mit Pflegestützpunkten zur Durchführung von Informationsveranstaltungen.

Kooperationen mit Personalverantwortlichen zur Durchführung von Workshops für Beschäftigte, z.B. zur Förderung der Laufbahnentwicklung von Frauen; Gesundheitstagen und Informationsveranstaltungen zu den Themen Elternzeit/ Elterngeld sowie (Familien-) Pflegezeit.

Kooperation mit Unternehmen und Vernetzung mit Unternehmensverbänden bei der Durchführung von Fachveranstaltungen.

Sprechen Sie uns an!

KOBRA ist berechtigt zur mobilen Beratung und zur inhaltlichen Mitarbeit in Kursen, Workshops oder Veranstaltungen von Unternehmen und Organisationen. Sprechen Sie uns an: Hildegard Schicke 030 / 695923-17