LEFTCOL

Neues aus unserem Kompetenzbereich

01.08.2017

Sommer, Sonne und viele gute Bücher

Für alle, die Zeit zum Lesen haben werden in den nächsten Wochen


Liebe Kundinnen,

in Berlin haben die Sommerferien begonnen. Egal, ob Sie die Seele irgendwo am Strand baumeln lassen, oder ob Sie zu Hause bleiben und die sommerliche Stadt in einem der vielen schönen Berliner Parks erleben - wir haben unser Team nach Lieblingsbüchern, Klassikern oder Neuerscheinungen zu den KOBRA-Themen Arbeit, Beruf und berufliche Veränderung gefragt und folgende Tipps für Sie zusammen gestellt.

Das KOBRA-Team empfiehlt:

  • Bartleby, der Schreiber. Eine Geschichte aus der Wall Street [Erzählung von Hermann Melville von 1853; 7 Euro], weil der sanftmütige Bartleby mit seinem Satz "I would prefer not to." (Ich würde lieber nicht) zur Kult-Verweigerungsfigur in der Weltliteratur geworden ist. Die ruhige Auflehnung des zunächst eifrigen Arbeiters einer Anwaltskanzlei, der keine zusätzlichen Abschriften oder Botengänge übernehmen möchte, endet zwar grotesk und ist nicht zur Nachahmung empfohlen, dennoch ist sein Akt des Widerstands eine Inspiration!
  • Bodentiefe Fenster [Anke Stelling, Ullstein Taschenbuch 2015, 10 Euro], weil die Autorin mit viel Ironie davon erzählt, wie erschöpfend es ist, Erziehung, Arbeit und Privatleben zusammenzubringen. Ein Prenzlauer-Berg-Roman, der die pathologische Strenge des modernen Mutterseins im Ökomilieu enttarnt. Nominiert für den Deutschen Buchpreis 2015.
  • Das Traumjob-Experiment: 30 Jobs in einem Jahr (Eichborn 2016, 16 Euro), weil die Autorin Jannike Stöhr den Mut hatte, ihr altes Leben als erfolgreiche Personalerin aufzugeben und innerhalb eines Jahres dreißig verschiedene Berufe im deutschsprachigen Raum für jeweils eine Woche testete, um dabei ihren "Traumjob" zu finden. Hat sie ihn am Ende gefunden?
  • Die fünf Geheimnisse, die Sie entdecken sollten, bevor Sie sterben [John Izzo, Goldmann Taschenbuch 2010; 8,95 Euro], weil der Autor viele ältere Menschen zu Fragen wie „Was bereuen Sie am meisten?“, „Was zählt wirklich, und was stellte sich als unwesentlich heraus?“ interviewt und die Antworten in fünf einfache Geheimnisse gebündelt hat. Thematisch geht es um weitaus mehr als Arbeit und Beruf, aber vor den größeren Fragen nach Glück und Zufriedenheit im Leben, kann sich jede Leserin gegenüber Werten und Haltungen zum Thema Arbeit selbst positionieren.
  • Herausforderung Karriere. Strategien für Frauen auf dem Weg nach oben [Cornelia Edding (2016), Carl Auer Verlag; 19,95 Euro], weil die unsichtbaren Hürden für Frauen in Organisationen auf dem Weg nach oben identifiziert und Wege aufgezeigt werden, diese zu überwinden. Schön übersichtlich und mit Check-Listen nach jedem Kapitel.
  • Nichts werden macht auch viel Arbeit [DUMONT 2010; 8,99 Euro), weil die Autorin Anne Stöhr 21 Nebenjobs beschreibt, die sie während des Studiums der Kulturwissenschaften ausübte, um sich über Wasser zu halten. Als Geisteswissenschaftlerin hat sie das Gefühl, "vieles zu können, aber nichts richtig". Zunächst trennt sie  "Brotjobs" und "Herzensjobs" und erkennt immer mehr (frei nach Nietzsche): "Der wahre Beruf des Menschen ist, zu sich selbst zu kommen."
  • Shop Girls [Callwey Verlag 2017; 29,95 Euro], weil 28 Frauen hier von Ihrem Mut erzählen, einen eigenen Laden eröffnet zu haben. Viele schöne Fotos, DIY-Tipps und nützliche Ratschläge für alle, die auch gerne einen eigenen Laden eröffnen würden, sich aber nicht so richtig trauen. Übrigens stammt der Tipp von Annika, Inhaberin von misuki, die im Juni als Referentin zum Thema "Der Traum vom eigenen Laden" bei KOBRA war. Das Interview, das wir mit ihr geführt haben, steht bald als Podcast auf unserer Homepage (siehe "Themenreihe & Podcasts") zur Verfügung.
  • Warum Burnout nicht vom Job kommt [Helen Heinemann, adeo Verlag 2012; 17,99 Euro], weil hier mit gängigen Thesen zum Thema Burnout aufgeräumt wird. Es gibt Menschen, die mehr oder weniger Burnout-gefährdet sind, unabhängig von äußeren Bedingungen wie der Verdichtung von Arbeit oder den Unsicherheiten auf dem Arbeitsmakt. Woran liegt das? Welche Rolle spielt das Nein-Sagen-Können oder der Hang zu Perfektionismus? Was haben Geschlechterrollen damit zu tun? Anregend geschrieben, mit Fragebögen für Frauen und Männer.

Sollten Sie gute Bücher zu unseren Themen weiter empfehlen können, freuen wir uns über Ihre Tipps! Schicken Sie uns dafür eine Mail an info@kobra-berlin.de, Betreff: Buchtipp, und erklären Sie uns, warum ihnen das Buch gefallen hat, wir würden diese Tipps dann gerne veröffenlichen.

Noch eine Bitte: Kaufen oder bestellen Sie Bücher doch bitte beim kleinen Buchladen um die Ecke und unterstützen sie damit den freien, unabhängigen Buchhandel.


BERATUNG & COACHING

Unsere KOBRA-Beraterinnen sprechen Deutsch, Englisch, Italienisch, Farsi und ein bisschen Französisch.

Non German speaking women can contact us by calling our helpdesk 030 / 695923-0 during office hours  (Mo – Fri between 10.00 am and 1.30 pm).

Special offers for (new) Immigrant Women and Refugee Women

KOMPETENZBILANZ ONLINE